5. Juni 2010

Buch-Kritik: Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl

Wie aufmerksame Leser unseres Blogs sicherlich mitbekommen haben ;) kam heute am 05.06.2010 das 5. Buch der heißbegehrten Bis(s)-Reihe heraus. Den ganzen Tag habe ich damit verbracht die 204 Seiten des kurzen zweiten Lebens der Bree Taner zu lesen. Leider war das Ende für uns Twilight-Fans schon vorauszusehen und ab der Hälfte weiß man, für Bree wird es nicht gut aussehen. Stephanies Schreibstiel, lässt meiner Meinung nach zu wünschen übrig. Auf eine lockere und umgangssprachliche art und weise bringt sie den Leser in das Geschehen ein. Ganz anders als wir Stephanie normalerweise kennen. 
Viele der verwirrenden Ereignisse sind auch nach mehrmaligen Lesen schwer zu verstehen. Nur für einen Vampir mit schwarfen Sinnen, werden die Zusammenhänge teilweise wirklich klar. ;)
Im großen und ganzen ist es eine, für mich, unsinnige und dahingerotzte Nouvelle. Reine Geldmachherrei will ich Carlsen und Stephanie nicht unterstellen, aber es kommt dem sehr nahe. Bree wurden beim ersten schreiben nur höchstens 10 Seiten in eclipse gewitmet und plötzlich wurden 204 daraus! Auch die kleine 'Liebesgeschichte' zwischen Bree und ihrem Vampirfreund lässt mein Herz nicht höher schlagen.
Was sagt ihr zu dem Buch?

Kerstin

Kommentare:

  1. Das Buch war extrem enttäuschend und in keinster Weise so fesselnd wie die Twilight-Romane! Ich hingegen wage es schon zu behaupten, dass einfach versucht wurde, auch noch den letzten Cent der Erfolgswelle rauszuholen und deswegen wird etwas so plump geschriebenes einfach mal unter einem "Biss-" Namen veröffentlicht! Ich ärgere mich über mich selbst, dass ich bereit war, 15,90 Euro für so einen Schund hinzulegen und rate nun allen davon ab, das Buch zu kaufen!

    AntwortenLöschen
  2. Nach den vier brillianten Büchern der Twilight-Saga ist dieses Buch ein absolutes Ärgernis. Selbst für eingefleischte Fans ist es eine Zumutung, dafür 15,90 € auszugeben. Schlecht geschrieben, völlig uninteressant, einfach Geldschneiderei. So etwas kann am Ruf einer bisher guten Autorin kratzen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen und allen davon abraten 15,90 € für dieses Buch auszugeben. Die paar Hintergrundinformationen die einem über die Volturi fehlen braucht man hier nicht nachlesen. Schaut Euch einfach die Trailer an! Dort wird es gezeigt. Das Buch hat keinerlei Spannung und die Handlung dümpelt bis zum absehbaren Ende vor sich hin. Frau Meyer sollte besser Midnight Sun zuende schreiben und veröffentlichen statt den "Biss-Fans" langweilige Nouvellen von Nebenfiguren ans Herz zu legen.

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Buch wirkt wie von einer anderen Autorin geschrieben! Es hat überhaupt keinen Biss mehr und es ist viel zu schade dafür 28.90 Fr. auszugeben. Ich habe mir gedacht, dass Bella und Edward nicht einfach so in eine Schachtel geschoben werden und damit vergessen werden. Ich will Bella und Edward zurück, sonst glaube ich kaum dass ich das nächste Buch kaufen werde. Die Story ist nicht mehr die gleiche . Ich will Stephanie Meyer ja nichts vorschnell auftischen, aber ich muss los werden das es nicht mehr um die Geschichte sondern um das Geld geht. Ich bin enttäuscht.

    AntwortenLöschen
  5. seufz..........
    zzzzzzz.....
    Ich finde es sehr schade das die Geschichte von Bella und Edward einfach so untergegangen ist, ich hätte so gerne die knisternden Storys zurück. Wo man nicht als erstes auf den Preis des Buches achtet sondern es einfach kauft weil es so toll sein wird nicht wie Sonnenstrahl. Ich bin enttäuscht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich hoffe zwar nicht das es euch auch so geht weil ich Twilight einfach liebe.

    AntwortenLöschen